Der Bundestagsabgeordnete Johannes Steiniger, zugleich Landesvorsitzender der Jungen Union (JU) Rheinland-Pfalz, hatte die Mitglieder der Jugendorganisation in seinem Heimat-Wahlkreis zu einem zünftigen Weißwurstessen eingeladen. Ernstes Anliegen des jungen Politikers an seine Mitstreiter: Spenden zu sammeln für das geplante Hospiz des Omega Freundes- und Förderkreises in Bad Dürkheim.

Marco Göring (Neustadt), Patrick Poss (Rhein-Pfalz-Kreis) und Bastian Busch (Bad Dürkheim, rechts) übergeben mit Johannes Steiniger, MdB, (3. v. l.) die Spenden der Jungen Union an den Vorsitzenden des Omega Freundes- und Förderkreises.

Die Nachwuchspolitiker aus dem Kreis Bad Dürkheim, Neustadt, Speyer und dem Rhein-Pfalz-Kreis ließen sich nicht lange bitten. Mit Aktionen im Vorfeld und den Beiträgen anlässlich des bayrisch angehauchten Frühschoppens konnten die Vorsitzenden der umliegenden Verbände insgesamt knapp 900 Euro an ihren Abgeordneten übergeben.

Bastian Busch als Vorsitzender für den Kreisverband Bad Dürkheim betonte bei der Übergabe: „Selbstverständlich unterstützen wir die Einrichtung eines stationären Hospizes in unserer Nähe sehr gerne. Auch Menschen in Grünstadt oder Haßloch wird es helfen, Betreuung und Behandlung bis zum Lebensende bekommen zu können. Die ganze Region wird von der neuen Anlaufstelle profitieren.“

Johannes Steiniger, MdB, wirbt auch weiterhin um Zuwendungen für den Förderkreis und sein Projekt:

Omega Freundes- und Förderkreis e.V., Kennwort „Hospiz“

Konto 474 544, Sparkasse Rhein-Haardt, BLZ 546 512 40
IBAN DE38 5465 1240 0000 4745 44, BIC: MALADE51DKH