Ihre Ideen und Wünsche

Banner: Ihre Idden und Wünsche sind unsere Ziele

Ihre Ideen und Wünsche sind unsere Ziele! Sagen Sie uns, was Sie sich schon immer für Ihren Wohnort gewünscht haben und was Sie gerne ändern möchten.

Weiterlesen ...

Bei uns tut sich was: Veranstaltungen, Wahlen, Positionen.

Heir seid Ihr richtig, wenn Ihr auf dem Laufenden sein wollt über die JU im Kreis Bad Dürkheim.

Zum Ergebnis der Bundestagswahl vom 22. September 2013 erklärt der Kreisvorsitzende der Jungen Union (JU) Bad Dürkheim Bastian Busch:

Zwei Pfälzer für Berlin: Norbert Schindler und Johannes Steiniger„Wir gratulieren Norbert Schindler und Johannes Steiniger zu ihrem Einzug in den Bundestag.

Unser erfahrener Bundestagsabgeordneter Norbert Schindler konnte sein persönliches Wahlergebnis sogar noch einmal steigern. Das zeigt die große Anerkennung, die er in der Region genießt.

Überraschend wird auch Johannes Steiniger aus Bad Dürkheim, der Landesvorsitzende der Jungen Union Rheinland-Pfalz, über die Landesliste (Platz 16) in den Bundestag einziehen. Für Johannes Steiniger bedeutet das die große Chance, sein Engagement, seinen Einsatz und seine Zielstrebigkeit auf Bundesebene zeigen zu können.

Es freut uns sehr, dass damit zwei überaus geeignete Kandidaten unseren Wahlkreis als Mitglieder des Bundestages vertreten dürfen. Ich wünsche den beiden Kandidaten im Namen der ganzen JU Bad Dürkheim viel Glück und Erfolg für ihre künftige Arbeit für unsere Heimat und unser Land in Berlin.”

Der Wahlkreiskandidat der Piratenpartei Im Wahlkreis 209, Vincent Thenhart hatte am 21.07.2013 über den Kurznachrichtendienst Twitter vermeldet:

Darauf berichtete die Rhein-Zeitung in ihrer Onlineausgabe über die Hintergründe zu dem Tweet, in welchem Thenhart sagte: "An vielen Stellen passt der aktuelle Kurs der Piratenpartei nicht mehr mit dem meinen überein."

http://www.rhein-zeitung.de/region/politik-rheinland-pfalz_artikel,-Piraten-Spitzenkandidat-zweifelt-an-eigener-Partei-_arid,1014588.html

Dazu erklärt der Kreisvorsitzende der Jungen Union (JU) Bad Dürkheim, Bastian Busch:

“Offensichtlich hat der Piratenkandidat in unserem Wahlkreis keine Lust mehr auf seine Partei. Passenderweise hat er über Twitter verlautbaren lassen, dass ´die Ära Piratenpartei´ dem Ende zu gehe. Mal wieder wird klar: Inhaltlich kommt insbesondere zu Wahlkreisthemen nichts - Aufmerksamkeit erregen die eher als Leichtmatrosen auftretenden Piraten nur durch Streit, Personalquerelen und kindischem Getue.

„Wir sind froh, dass die CDU im Landkreis Bad Dürkheim einen so sympathischen und vor allem erfahrenen Kandidaten als Landrat vorgeschlagen hat. Wir unterstützen Hans-Ulrich Ihlenfeld im Wahlkampf nach Kräften.“ So positioniert der Kreisvorsitzende der Jungen Union, Bastian Busch, die Organisation vor der Landratswahl.

Busch erkennt klar an: „Langjährige Erfahrung in der Verwaltung oder in der Kommunalpolitik sollte man mitbringen, um dieses verantwortungsvolle Amt des Landrats ausfüllen zu können. Unser Kandidat hat beides!“ Ihlenfeld war Rechtsanwalt und Verwaltungsbeamter in Sachsen und führt als Bürgermeister die Gemeinde Haßloch seit fast 9 Jahren, nachdem er zuletzt mit über 70% der Stimmen von den Bürgerinnen und Bürgern im Amt bestätigt wurde.

Bei der Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des JU-Gemeindeverbandes Lambrecht wurde Matthias Wühl (Weidenthal) mit überwältigender Mehrheit zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er wurde damit Nachfolger von Florian Seiller (Lambrecht), der den Verband seit 2004 geführt hatte und aus beruflichen Gründen nicht mehr für eine dritte Amtszeit kandidieren konnte. Seiller wird der JU aber erhalten bleiben und wurde mit großer Mehrheit zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

In ihren Ämtern bestätigt wurden ebenfalls mit großer Mehrheit Schatzmeister Sebastian Schulze (Elmstein-Iggelbach), die Beisitzer Verena Kretner (Weidenthal) und Stefan Seelmann (Lambrecht) sowie die Schriftführerin Clarissa Lorenz (Weidenthal). Neu im Kreise der Beisitzer sind Jochen Knöller (Lambrecht) und Tim Kobel (Weidenthal). Peter Müller (Lambrecht) wurde Internetreferent. Mittlerweile ist der Gemeindeverband auf 23 Mitglieder angewachsen. Seine Mitglieder kommen aus fünf Talgemeinden.

Diskussionsveranstaltung der JU- und CDU-Gemeindeverbände Lambrecht mit Landratskandidat Theo Hoffmann

Die von der Landesregierung initiierte und im Dezember 2008 von der SPD-Mehrheit im Landtag verabschiedete Schulstrukturreform war Thema einer Informations- und Diskussionsveranstaltung, zu der die Gemeindeverbände der Jungen Union und CDU interessierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen hatten. Gemeinsam mit dem CDU-Landratskandidaten Theo Hoffmann diskutierte das gut gefüllte Plenum die Auswirkungen dieser weitreichenden Reform auf die rheinland-pfälzische Schullandschaft, insbesondere die Auswirkungen auf die Regionale Schule Lambrecht.