Ihre Ideen und Wünsche

Banner: Ihre Idden und Wünsche sind unsere Ziele

Ihre Ideen und Wünsche sind unsere Ziele! Sagen Sie uns, was Sie sich schon immer für Ihren Wohnort gewünscht haben und was Sie gerne ändern möchten.

Weiterlesen ...

Seit mehreren Monaten dominiert die Diskussion über die Notwendigkeit einer integrierten Gesamtschule die Kreispolitik. Viele Argumente pro und contra wurden schon abgewogen. Insbesondere deshalb, da allen das Wohl der Kinder am Herzen liegt. In teils sehr intensiven Beratungen wurde die Thematik auf Kreisebene, aber auch in den "betroffenen" Verbandsgemeinden und Städten diskutiert. Auch wir wollen unseren Beitrag zu dieser Diskussion leisten und würden uns deshalb freuen, sie zu einer gemeinsamen Infoveranstaltung der Frauen Union und der Jungen Union des Landkreises Bad Dürkheim einladen zu dürfen. Dieser Abend soll die Möglichkeit bieten, mit sachkundigen Referenten die Zukunft im Bildungsbereich einerseits, aber auch intensiv die Frage der Notwendigkeit und der Möglichkeiten einer integrierten Gesamtschule zu diskutieren.

"Gesamtschule - die Lösung für Hauptschulprobleme?"

Am Donnerstag, dem 6. Juli 2006, um 19.00 Uhr,

im Weinstraßencenter in Grünstadt, Turnstraße 7

Als Referenten konnten wir gewinnen:

Dr. Alexander Jehn, Büroleiter der hessischen Kultusministerin

Er ist aufgrund seiner Arbeit gut mit den hessischen Gesamtschulerfahrungen vertraut und kann hier sicherlich einige interessante Punkte zur Diskussion beitragen.

Prof. Dr. Reinhold S. Jaeger

Er lehrt an der Uni Landau und ist geschäftsführender Leiter des Zentrums für empirische pädagogische Forschung (Zepf). Seine aktuellen Forschungen befassen sich mit den Auswirkungen von Gesamtschulen auf die Ergebnisse von PISA, VERA und anderen Untersuchungen.

Max Laveuve

Landesvorsitzender des Philologenverbandes Rheinland-Pfalz

Im Anschluss an kurze Impulsreferate unserer Experten soll ausreichend Zeit für ausführliche Diskussionen zur Verfügung stehen.