lambr_umwelt.jpgBei der Aktion „Saubere Umwelt“ sammelten Mitglieder des Gemeindeverbandes der Jungen Union entlang des Wanderweges von Lambrecht nach Frankeneck umfangreiche Mengen an weggeworfenem Müll und illegal abgelagerten Gegenständen. In dem Waldstück wurden neben zahlreichen Glasflaschen und Blechdosen auch alte Kabel, Keramikgefäße, Plastikbehälter- und teile, Eisenstangen, Draht, Kaffeekannen, Reifenteile, Schuhe und Kleidungsstücke bzw. deren Überreste aufgesammelt. An einigen Stellen bot sich ein erschreckender Anblick.
„Was hier auf einer Strecke von wenigen hundert Metern so alles gefunden wurde, mag man kaum glauben. Die Aktion war aus unserer Sicht ein voller Erfolg, denn wie man sieht, ist einiges zusammengekommen“, so Florian Seiller und Stefan Seelmann vom JU-Gemeindeverband. Mit der zusammengetragenen Menge ließ sich mühelos die Ladefläche eines Kleinlasters füllen.